Erfolge

Artenspektrum der von Maßnahmen der Wiedervernässung und Renaturierung profitierenden Arten an Standorten im Kerngebiet „Grenzwiesen Fürstenau“

(Aufnahmen: Fotofallen H. Menzer, April – Oktober 2020)


Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
28. 4 2020: Standort Fotofalle Mittelwiesenbach Fürstenau / Kaulquappen vom Grasfrosch
Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
April / Mai 2020: Bekassine / Waldohreule
Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
Mai 2020: Bekassinenpaar / Braunkehlchen
Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
Mai 2020: Saatkrähe / Stieglitz
Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
Juni / Juli 2020: Bekassine mit 2 Küken
Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
Juni / Juli 2020: Girlitz / Braunkehlchen / Wiesenpieper
Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
Juli / August 2020: Bekassinenfamilie / Steinschmätzer / Vierflecklibelle / Wiesenpieper, fütternd
Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
August / September 2020: Bekassinenfamilie
Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
Oktober 2020: Bekassine, standorttreu / Waldohreule
Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
Ganzjährig: Prädatoren
Artenspektrum Grenzwiesen Fürstenau
Weitere „Gäste“ an der Wasserstelle
Artenspektrum im Umkreis der Wildtierkamera:

Säugetiere:
Rotwild, Rehwild, Schwarzwild, Fuchs, Marderhund, Dachs, Hermelin, Schermaus, Hase, Katze
verschiedene Liebellenarten:
Kleine Blaupfeil, Vierflecklibelle, Mosaikjungfer, Plattbauch
Vögel:
Bekassine, Braunkehlchen, Wiesenpieper, Raubwürger, Neuntöter, Grauammer, Stieglitz, Girlitz, Bluthänfling, Steinschmätzer, Singdrossel, Ringeltaube, Saatkrähe, Waldohreule, Turmfalke
Logo Chance Natur Logo BMU Logo BfN Wappen Sachsen Wappen Sächsische Schweiz Wappen Altenberg Logo Förderverein

Online: http://www.bergwiesen-osterzgebirge.de/erfolge/artenspektrum-2020/ [Datum: 22.10.2021]
© 2021 Naturschutzgroßprojekt Bergwiesen im Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.