Aktuelles

22.07.2016

Im Auge der Projekt-Kamera

Sichtbarer Gehölzaufwuchs in der Bildmitte

Sichtbarer Gehölzaufwuchs in der Bildmitte

 

Wir machen uns heute auf den Weg, die Ergebnisse der umfangreichen Entbuschungsmaßnahmen im Kerngebiet Galgenteich mit dem Auge der Projektkamera zu betrachten.

Freigestellte Laichmulden am unteren Bildrand und entbuschte Fläche im linken oberen Bildviertel

Freigestellte Laichmulden am unteren Bildrand und entbuschte Fläche im linken oberen Bildviertel

 

Durch die zunehmende flächige Ausbreitung von Birken und Weiden auf den weitläufigen freien Flächen des ehemaligen Biathlonstadions verschlechterten sich die Lebensbedingungen für hier vorkommende Arten.

 

Nach der Gehölzentnahme durch die gGmbH Naturbewahrung Osterzgebirge können wir feststellen, dass sich diese Maßnahme nicht nur für die weitere Ausbreitung von Majalis und Fettkraut besonders eignet, sondern auch den Lebensraum für Libellen und Schmetterlinge wesentlich verbesserte.

Hier wird dem heimlichen Betrachter eine angenehme Wohlfühlatmosphäre vermittelt.                                                                                                                             

Bildergalerie

Wasserschlenke vor der EntbuschungWasserschlenke nach der EntbuschungHufeisen-AzurjungferBläulingMännchen der Gemeinen BecherlibelleWeibchen der Gemeinen BecherlibelleVierfleckArtenvielfalt auf der entbuschten FlächeBraunaugeSchornsteinfegerBreitblättriges Knabenkrautlustiges LibellenfliegenFettkrautWeibchen Schwarze HeidelibelleVierfleck - im Osterzgebirge recht häufige Libellenart


zurück zu Übersicht

Logo Chance Natur Logo BMU Logo BfN Wappen Sachsen Wappen Sächsische Schweiz Wappen Altenberg Logo Förderverein

Online: http://www.bergwiesen-osterzgebirge.de/aktuelles/2016/ [Datum: 24.01.2018]
© 2018 Naturschutzgroßprojekt Bergwiesen im Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.