Erfolge

Renaturierungsmaßnahmen Haberfeld Fürstenwalde 2014

Haberfeld

Das Haberfeld ist bereits in den sächsischen Meilenblättern 1784 unter seinem heutigen Namen verzeichnet. Es stellt eine bewaldete Kuppe dar aus der mehrere Bäche entspringen. Im Süden grenzt es an Böhmen. Westlich verläuft parallel die alte Dresden-Teplitzer Poststraße.

Das Waldgebiet des Haberfeldes wird durch Nadel- und Laubholzforsten geprägt, in den Randbereichen durch Ebereschen- und feuchte Birken-Vorwälder. Im Südwesten des Haberfeldes existiert ein eng verzweigtes Netz von Entwässerungsgräben, die zum Teil noch wasserführend sind. Die Nadelholzforste im Haberfeld weisen ein sehr hohes Entwicklungspotential hin zu naturgemäßen Waldtypen auf, speziell die mit gebietsfremden Baumarten bestockten Flächen.

Haberfeld

In dem über 100 ha großen Waldgebiet dominieren großflächig naturferne Nadel- und Laubholzforste. Da es Teil eines grenzübergreifend bedeutenden Birkhuhnhabitats darstellt sollen hier lichte und unterwuchsarme Bestände erhalten werden, die allerdings durch Sukzession und aktive Laubholzeinbringung im Sinne eines ökologischen Waldumbaus an Fläche verlieren.

Neben unterholzarmen Beständen auf trockenen Standorten werden zur Regulierung des Wasserhaushaltes die bestehenden Entwässerungsgräben auf einer Fläche von ca . 10 ha verschlossen. Auf den vorgelagerten offenen Grünlandflächen erfolgen gleichzeitig Kompensationsmaßnahmen zur Vernässung und Wiederansiedlung gefährdeter Arten die sich hervorragend mit den Projektmaßnahmen ergänzen und die Erhaltung und Entwicklung des südlich gelegenen Zwischenmoores fördern.

Abgrenzung der 10,2 ha großen Maßnahmenfläche im Gebiet

Abgrenzung Maßnahmenfläche

Ziel der Projektmaßnahmen sind Wasser- und Bodenarbeiten zur Wiedervernässung des Gebietes und Waldumbaumaßnahmen unter Berücksichtigung des Artenschutzes. Die Maßnahmen sind in drei aufeinanderfolgende Bauabschnitte gegliedert:

Lage der Maßnahmeflächen im Gebiet

Maßnahmeflächen im Gebiet

Maßnahmen:

Logo Chance Natur Logo BMU Logo BfN Wappen Sachsen Wappen Sächsische Schweiz Wappen Altenberg Logo Förderverein

Online: http://www.bergwiesen-osterzgebirge.de/erfolge/renaturierung-haberfeld-fuerstenwalde/ [Datum: 19.11.2017]
© 2017 Naturschutzgroßprojekt Bergwiesen im Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.